Ostern auf Sylt – zwischen Osterhasen und Osterfeuer

Sylt ZuhauseSylt Blog

Ostern auf Sylt

Wenn sich Sylt das erste Mal im Jahr so richtig füllt, dann ist Ostern. Ostern auf Sylt ist für uns der Beginn des Frühlings auf der Insel. Die ersten Strandkörbe stehen am Strand, überall blühen Osterglocken und das erste Grün beginnt zu sprießen. Und bei uns im Garten hoppeln die Hasen über die Wiese.

Ostern auf Sylt

Wer sich jetzt sportlich betätigen möchte, der nimmt bereits am Ostersamstag am Oster-Funlauf in Kampen teil. Der 5km-Lauf startet an der Sturmhaube, wer mag kommt im Sportoutfit oder noch besser gleich im Hasenkostüm.

Ostereier gibt es Ostersonntag auch am Strand. Am Strand von Wenningstedt suchen die Kleinen bereits morgens nach – vorher versteckten – Ostereien. Bei schönstem Sonnenschein und wenig Wind in diesem Jahr auch für die Erwachsenen ein Traum. Nachmittags kommt der Osterhase dann nach Kampen. Beim Eierlauf werden Ostern auf Sylt hartgekochte Eier auf Löffeln liegend möglichst schnell über die Rennstrecke gebracht. Angefeuert werden die Kinder hier vom Osterhasen persönlich. In dem Kostüm mit den langen Ohren steckt der Gastronom Pius Regli, der mit markigen Sprüchen für Stimmung sorgt.

Ostern auf Sylt

Und schließlich geht es dann am späten Nachmittag zur Buhne 16. Hier ist es zuweilen voller als im Hochsommer. Glühwein wird direkt am Strand in einer Holzbude ausgeschenkt. Und um 18.00 Uhr wird das Osterfeuer direkt am Strand entzündet. In diesem Jahr ein wahrhaft archaisches Erlebnis, das Tosen des Meeres, starker Wind und dazu Knistern und Wärme des Osterfeuers.

Sylt ZuhauseOstern auf Sylt – zwischen Osterhasen und Osterfeuer