Sylt-Plätzchen

Wir haben Sylt-Plätzchen gebacken, die ersten Plätzchen für die Adventszeit sind fertig und auch bereits zur Hälfte aufgegessen. Aus einem Mürbeteig haben wir die Sylt-Silhouette ausgestochen und gebacken, mit frischer selbstgemachter Himbeermarmelade bestrichen und zum Abschluss mit einer dünnen Decke aus Fondant verziert. Advents-Plätzchen für alle Sylt-Liebhaber!

Wer Lust hat, diese köstlichen Kekse selbst zu backen, hier ist unser Rezept: Für den Mürbeteig benötigt man 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 90 g Zucker, das Mark einer Vanilleschote, 1 Ei, 150 g Butter. Aus diesen Zutaten einen Teig kneten und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Teig dünn ausrollen und mit einer Sylt Backform (gibt es bei Tisch & Herd in Westerland zu kaufen) ausstechen. Vorsicht beim Ellenbogen, der bricht gerne beim Ausstechen ab 😉 Die Kekse bei ca. 160 Grad (Umluft) für 10 Minuten backen.

Sylt-KekseUnsere Syltkekse werden nun dünn mit Himbeermarmelade bestrichen. Den Fondant haben wir fertig gekauft. Er wird mit dem Nudelholz auf einem Backpapier dünn ausgerollt und ebenfalls mit der Sylt-Form ausgestochen. Die übriggeblieben Fondantreste kann man zu einer Kugel zusammenkneten und wieder neu ausrollen.

Sylt-PlätzchenDie Fondantdecke wird nun auf das mit Marmelade bestrichene Plätzchen gelegt und fertig sind die Sylt-Plätzchen 🙂

Sylt-Plätzchen